Das Wiesn Playmate Jennifer Martin wäre gerne mal Batgirl Frauen

Frauen 0

Sie zählt zu dem engen Kreis der Wiesn-Playmates und ist dabei die einzige Nicht-Bayerin die diesen Titel trägt – Jennifer Martin. Neben dem Titel Wiesn-Playmate beim 199. Münchner Oktoberfest trägt die hübsche Niedersächsin den Titel Miss Dessous 2009.



Seitdem hat sich viel getan im Leben von Jennifer, diverese Fotoshootings mit namhaften Fotografen, Auftritte in Musikvideos und Fernsehen waren die Folge des Playmate Titels.

Wir konnten mit der humorvollen Psychologie-Studentin über ihre Leidenschaft Modeln und die Männer sprechen. Natürlich auch mit einigen sexy Bildern von Jennifer.

 

Wie und wann kamst du zum modeln?
Mein Ex-Freund gab mir den Anstoß dazu, mich in der Model-Kartei anzumelden, ein Portal für freischaffende Fotografen & Models, da er mein Potential und meine Leidenschaft für schöne Bilder erkannte. Nachdem ich mir dort ein gutes Portfolio aufgebaut hatte, bewarb ich mich bei einigen Castings und Agenturen und dann nahm alles seinen Lauf. Das war im Jahr 2008, also mit 18 Jahren.

Hättest du damals gedacht, dass du einmal im Playboy zu sehen bist?
Nein, definitiv nicht. Das war eine total spontane, überraschende Sache, aber es war immer Lebenstraum von mir.

Was war dein interessantestes/verrücktestes und aufwendigstes Shooting?
Das war ein Unterwasser-Shooting mit dem Erotik-Konzern „ORION“, die einen Unterwasserbilder-Kalender machen wollten. Wir trugen ihre Dessous und schöne lange Stoffe dazu, die schön im Wasser schwebten und posierten ganze 8 Stunden in einem Schwimmbad, in Flensburg. Es war suuuper anstrengend und ich weiß nicht wie viele Liter Wasser ich geschluckt habe, aber als man die Ergebnisse sah, wusste man, dass es sich sehr gelohnt hat. 😀

Du warst Hauptdarstellerin DJ Antoine als Tänzerin mitgewirkt. Kannst du denn selbst auch singen?
Ja, das stimmt. Nein, singen nicht, nur super tanzen. Aber das reicht ja zum Glück um in tollen Musikvideos mitwirken zu können. 😉

Wie kam es zu deinem Playboy Shooting?
Puuuhhh… eine lange Geschichte… ich las im Internet eine Casting-Ausschreibung vom Playboy, die zum 10-jährigen „Wiesn-Playmate-Jubiläum“ deutschlandweit eine neue Wiesn-Playmate suchten. Normalerweise kommen die Oktober-Playmates immer aus Bayern, wegen der Parallele zur Wiesn, aber wegen des 10-jährigen wollten sie mal deutschlandweit casten.
Ich habe die Ausschreibung zufällig am letzten Tag, an dem man sich bewerben konnte, durch rumstöbern im Internet gefunden und dachte mir, dass sei meine Chance und jetzt oder nie; wer weiß ob sie so öffentlich überhaupt nochmal casten. Naja, und so bewarb ich mich mit meinen Bildern und wurde prompt zum 1-wöchigen Casting nach München eingeladen. In dieser Woche wurden 6 andere Mädchen und ich von einem Fernseh-Team begleitet und hatten verschiedene Challenges und Probe-Shootings zu absolvieren. Jeden Tag flog eine aufgrund ihrer Leistungen raus, am Ende blieben 3 Mädels übrig und die Playboy-Jury, in der auch der Chef des deutschen Playboy’s (Anmerkung: Florian Boitin) saß, wählte mich aus diesen Dreien aus, um das neue Wiesn-Playmate zu werden. Natürlich vor laufenden Kameras. Das wurde damals bei RTL ausgestrahlt. Ich war überwältigt von meinen Gefühlen und mein größter Traum ging tatsächlich in Erfüllung. Ich bekam eine Strecke in dem Magazin, in dem früher Marilyn Monroe, meine große Ikone, zu sehen war. wow! Ich konnte es kaum fassen. Doch mir blieb nicht lange Zeit um mich zu wundern… 😀 Gleich am nächsten Tag ging es von München aus, für 3 Tage nach Kärnten, in Österreich, wo mein Shooting direkt stattfand.
Eine wunderbare Erfahrung, die mich nur bereichert hat und die ich nicht missen möchte, seitdem läuft es mit dem Modeln von ganz allein. 😉

227325_165324753529479_2348255_n

Das Playboy Cover mit Jennifer Martin

 

Wirst du denn auf der Straße manchmal erkannt?
Ab und zu ja, aber vor allem in meiner Region, also Braunschweig und Hannover, da kennen mich eigentlich alle nur als „Playmate-Jenny“ und sind sehr stolz darauf.

Was haben deine Eltern dazu gesagt? Wie haben sie davon erfahren?
Ich habe es Ihnen natürlich selbst erzählt und sie haben sich mit mir gefreut. Meine Mutter lachte nur und sagte: “Meine kleine verrückte Nudel, das passt zu dir! Ich bin so stolz auf dich!“ Sie wusste ja, dass das immer mein Traum war. Ich hatte seit ich 15 war, mein Zimmer mit Playboy-Postern zugekleistert. 😀

Nicht nur für den Playboy war Jennifer Martin schon aktiv, auch namhafte Firmen wie Harley Davidson, Liqui Moly, Desperados oder Orion setzen auf das Wiesn Playmate von 2009. Bei ihrer Ausstrahlung ist das auch kein Wunder, ob in Dessous oder dickem Mantel, die Miss Dessous von 2009 macht eine gute Figur.

257035_169997116395576_2962114_o

Foto: Model Jennifer Martin / Fotograf Sebastian Hundt

 

Thema Männern: Auf welchen Typ Mann stehst du?
Puuhhhh… Humorvoll, aufmerksam, unkonventionell, einfühlsam und definitiv intelligent! Nichts ist sexier als Intelligenz; gepaart mit Humor und Charme.

Hast du deinen Traummann schon gefunden?
Ja, das habe ich. Wir sind seid 2 Jahren ein Paar und er verkörpert genau das was ich oben beschrieben habe. Zudem unterstützt er mich bei allem was ich tue und ist einer der wenigen Männer, die eine Frau wie mich handeln können. 😀 Er hat es manchmal schon nicht einfach, aber dafür bekommt er sehr viel von mir zurück.

Wo und wie verbringst du am liebsten deine Freizeit?
Beim Sport oder beim Chillen in der Sonne. Ich mache viel Sport, einfach als Ausgleich zur Uni, da ich ja auch noch Psychologie studiere. Dazu gehören Crossfitness, Poledance und meine große Leidenschaft, das Tanzen. Aber ich liebe es auch einfach mit meinen Lieben, am See, in der Sonne zu liegen und zu entspannen oder ein oder zwei leckere Cocktails zu schlürfen, in einer guten Bar.

Welchen (fiktiven) Filmcharakter würdest du gerne mal ein paar Tage in der Realität spielen und warum?
Definitiv Batman! Also Batwoman! 😀 Ich würde auch gern durch die Lüfte schweben können und vor allem fände ich es cool, wie eine Fledermaus in der Luft zu hängen und so Menschen zu erschrecken. 😀
Außerdem hilft er den Schwachen und spendet den Menschen viel Hoffnung, was ich in einer Welt wie dieser, sehr wichtig finde.

1002247_538878802840737_1056471642_n

Foto: Model Jennifer Martin / Fotograf Art2Photo

Titelbild: Lichtwerke – by Sacha Maurice Leyendecker

Tags: