Wohnen Extrem: Casa Brutale Lifestyle

Lifestyle 0

Ein Haus mit Blick aufs Meer ist immer etwas Besonderes. Zu einer echten Rarität wird es jedoch, wenn man sich das Konzept eines griechischen Architekten-Duos ansieht. Das Casa Brutale wird direkt in den Stein gehauen.



Klippenhäuser sind immer wieder ein faszinierender Anblick. Die Kombination aus tollem Blick aufs Meer gepaart mit einer gewissen Gefahr, macht für viele Menschen eine ganz besondere Faszination aus. Eines der bekanntesten Häuser dieser Art ist die Villa Malaparte auf der italienischen Insel Capi. Bereits in den 30er Jahren gebaut, gilt das Haus als Vorbild für viele nachfolgende Klippenhäuser. Auch das griechische Architekten-Duo Laertis Antonios Ando Vassiliou und Pantelis Kampouropoulos haben sich von dem Bauwerk inspirieren lassen und mit dem Casa Brutale ihre ganz eigene Version des Klippenhauses vorgestellt. Dabei nimmt das Duo den Begriff sehr wörtlich. Das Casa Brutale wird nicht nur simpel auf eine Klippe gesetzt, sondern direkt in den Felsen gehauen. Sollte das Konzept in der Zukunft tatsächlich einmal umgesetzt werden, würde der Bau zunächst einmal eine größere Sprengung voraussetzen. Aktuell handelt es sich bei dem Haus jedoch noch um ein Konzept und dieses kann sich wirklich sehen lassen. Das Casa Brutale verschmilzt förmlich mit dem Felsen der Klippe und sorgt so für eine ganz besondere Optik.

<a href=wohnen-extrem-casa-brutale-4″ width=“620″ height=“386″ />

wohnen-extrem-casa-brutale-1

Ganz viel Meer

Wer sich für ein Haus an der Klippe entscheidet, der möchte natürlich auch einen tollen Blick aufs Meer. Im Casa Brutale nimmt das Wasser daher auch einen besonders wichtigen Bestandteil ein. Auffällig ist zunächst einmal die breite Komplettverglasung auf der Meerseite. Praktisch die gesamte Hauswand, die dem Meer zugerichtet ist, besteht aus Glas, was für einen tollen Ausblick sorgen dürfte. Darüber hinaus wird sich auf dem Dach ein großer Pool befinden. Dessen Ausmaße laden nicht nur zum ausgiebigen Schwimmen ein, sein Boden ist zudem ebenfalls verglast. Wer schon immer einmal vom Wohnzimmersofa auf einen Pool heraufschauen wollte, erhält nun im Casa Brutale die perfekte Möglichkeit dazu. Zudem fungiert das Dach als natürliches Oberlicht und sorgt für eine helle Atmosphäre. Dies ist jedoch her ein netter Zusatz, im Mittelpunkt steht trotzdem vor allem das Wasser. Egal ob aus dem Fenster oder in der Decke, der Blick aufs Wasser ist in dem Klippenhaus nie besonders weit entfernt.

wohnen-extrem-casa-brutale-5

Rein materialtechnisch bleibt das Casa Brutale übrigens vergleichsweise klassisch. Holz, Glas und Beton sind die Hauptmaterialien, welche die Architekten für den Bau vorsehen. Auch das Innere soll sich im Punkto Luxus durchaus zurückhalten. Im Mittelpunkt steht der Blick auf das Meer und dieser soll nicht durch zusätzlichen und womöglich unnötigen Schnickschnack beeinträchtigt werden.

wohnen-extrem-casa-brutale-8

wohnen-extrem-casa-brutale-7

Warten auf die Umsetzung

So interessant das Casa Brutale bisher ist, handelt es sich bisher trotzdem nur um ein Konzept. Eine tatsächliche Umsetzung der tollen Villa gibt es bisher noch nicht. Ob diese überhaupt jemals gebaut wird, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt nicht vorhersagen. Eine große Schwierigkeit dürfte sicherlich der hohe Eingriff in die Natur sein. Das Casa Brutale wird direkt in den Stein einer Klippe gebaut und nicht wie viele andere Klippenvillen auf die Klippe gesetzt. Es bleibt daher abzuwarten, ob es jemals zu einer Umsetzung kommt.

wohnen-extrem-casa-brutale-2

Schaut man sich die veröffentlichten Bilder an, kann man jedoch nur hoffen, dass das Casa Brutale einmal Wirklichkeit wird. Eine passende Klippe vorausgesetzt dürfte die Aussicht in dem Haus einfach unglaublich werden. Dazu der Pool auf dem Dach sowie ein stilvolles Inneres und die Luxusvilla wird zu einem echten Traumhaus. Günstig werden dürfte der Bau allerdings nicht. Was genau die Villa einmal kosten könnte, wird von den Architekten in ihrem Entwurf nicht angegeben. Für den deutschen Normalbürger wird der Preis jedoch in jedem Falle über den eigenen Möglichkeiten liegen. Träumen kann man aber ja trotzdem.

wohnen-extrem-casa-brutale-3

Tags: