Natalia Poklonskaya – die hübsche Generalstaatsanwältin erobert das Internet Mentertainment

Mentertainment 0

Bis vor kurzem war Natalia Poklonskaya außerhalb der Krim niemanden bekannt, doch inzwischen ist die junge Generalstaatsanwältin bis nach Japan bekannt. Im Internet gibt es einen regelrechten Hype um die Blondine.



Die Situation auf der Halbinsel Krim ist seit Wochen angespannt, doch es gibt auch erfreuliche Dinge zu berichten und dazu zählt sicher die neue Generalstaatsanwältin Natalia Poklonskaya. Mit der neuen installierten Regierung auf der Halbinsel Krim trat Natalia Poklonskaya ins Rampenlicht der Medien.

[imagebrowser id=137]

 

Als der neue Staatschef, Sergej Aksjonow (ehemaliger Boxer, und bis er Regierungschef wurde, unter dem Namen „Goblin“ bekannt), Natalia Poklonskaya am 11. März öffentlich vorstellte, ging die Nachricht im Westen allerdings angesichts der angespannten Lage in der Ukraine eher unter. Ein japanischer Twitterer allerdings entdeckte das Video der Pressekonferenz und teilte es auf seinem Twitter Account – mit großem Erfolg. Inzwischen kennt man Poklonskaya auch im Westen. In diversen Imageboards wie 4chan, reddit oder dem eher europäischen 4fuckr tauchen seither regelmäßig Bilder der hübschen Generalstaatsanwältin.

Die User legen dabei eher wenig wert auf den Inhalt ihrer Reden und Aussagen, sondern erfreuen sich an dem hübschen Aussehen Poklonskayas. Speziell in Japan gibt es inzwischen eine regelrechte Fankultur in der Animeszene. Ihr Aussehen erinnert viele Fans an eine Manga-Schönheit. Auf der japanischen Anime-Seite pixiv.net gibt es inzwischen auch selbst gezeichnete Manga-Bilder von Poklonskaya.

„Ich will sie beschützen, obwohl ich weiß, dass sie allein mit einer ganzen Armee fertig werden würde,“ schreibt ein Fan. Wobei unklar ist, ob ihre Uniform sie eher in die Ecke „Polizei-Fetisch“ oder „Schulmädchen-Uniform“ rückt.

Andere sind sich sicher: „Die Krim-Krise ist nur passiert, damit das Internet SIE finden konnte.“

Die Person Natalia Poklonskaya

Die 34-Jährige absolvierte ein Studium an der Universität für Innere Angelegenheiten in Jewpatorija. Vor ihrer Ernennung zur Generalstaatsanwältin der Republik Krim arbeitete sie in der Kanzlei des Ukrainischen Generalstaatsanwaltes in Kiew.

Tags: