Radio Andernach – die Brücke vom Einsatz in die Heimat Mentertainment

Mentertainment 1

Seit 1993 ist Radio Andernach in den Einsatzgebieten der Bundeswehr aktiv. Die Soldaten des Radiosender der Bundeswehr sehen sich als Verbindung der Soldaten mit ihren Angehörigen. Jährlich übermitteln das Radio Team mehr als 9.000 Grüße.



Gerade kurz vor Weihnachten ist die Zahl der Grüße der Angehörigen an die Soldaten in die Einsatzgebiete sehr hoch. Pro Tag sendet Radio Andernach drei Stunden die Sendung „Meet and Greet“. Neben Musik aller Genre werden aufgenommene Grüße abgespielt oder vorgelesen. An den Feiertagen, Heiligabend und Neujahr ist die Zahl der Grüße dann auf dem Jahreshöhepunkt.

Der Radiosender wird in der General-Delius- Kaserne in Mayen produziert. Der Sender gehört in der Bundeswehr zum Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr. Das Signal geht in alle Bundeswehr Einsatzgebiete, vom Kosovo bis an den Hindukusch oder auch auf die Schiffe vor Somalia. Dort wo der Sender technisch nicht erreichbar ist, werden die Grüße per CD ausgeliefert.

Radio Andernach - Weihnachtskalender 2012

Radio Andernach – Weihnachtskalender 2012 mit der damaligen Glücksfee Stabsgefreite Diana T. Bild: Wir.Diene.Deutschland

Der Radio Andernach Adventskalender

Auch in diesem Jahr gibt es einen Radio Andernach Adventskalender mit mehr als 300 Geschenke, verschiedener Firmen, im Gesamtwert von rund 10.000 Euro. Verlost werden Bademäntel, Einkaufsgutscheine und viele andere Dinge. Ausgelost wird direkt bei Radio Andernach von der „Weihnachtsfee“ Oberfeldwebel Christina F.. So wandern die Geschenke in die verschiedenen Einsatzgebiete wie Afghanistan (ISAF), Kosovo (KFOR) oder Türkei (AF TUR).

Zivile Moderatoren zu Besuch in Afghanistan

Wenige Wochen vor Weihnachten waren die zwei Moderatoren Sophie und Basty von 98.8 KISS FM aus Berlin zu Besuch bei Radio Andernach in Afghanistan. Eine Woche lang wurde täglich live aus Afghanistan gesendet. Das Moderatoren-Team von Radio Andernach zeigte den zwei zivilen Kollegen die persönliche Schutzausrüstung der Soldaten und den Alltag im Camp Marmal am Rande von Masar-e Sharif.

>> 98.8 KISS FM Radiomoderatorin Sophia Dinu im Interview

Neuerung für 2014 angekündigt

Sendeleiter Oberstleutnant Markus Herholt teilte im Gespräch mit dem SWR mit, dass es im kommenden Jahr auch eine Neuerung geben wird. Es wird möglich sein visuelle Grüße an die Angehörigen im Einsatz zu schicken, möglich macht das der Bundeswehr-Fernsehsender bwtv.

Mehr zum Thema Radio Andernach findet man auf der Homepage des Bundeswehr-Radiosender

Titelbild: Bundeswehr/Kazda

Tags: