Der Bentley Bentayga – der Luxus-SUV Auto

Auto 2

Mit 300 km/h durch das Gelände? Wer diesen Traum schon immer einmal verwirklichen wollte, für den hat Bentley nun den passenden Luxus-SUV. Der Bentley Bentayga vereint alle Stärken eines SUVs mit den Annehmlichkeiten eines Luxuswagens.



Für Bentley ist der Bentayga so etwas wie der Start einer neuen Fahrzeugklasse. Schaut man sich den Luxus-SUV einmal genau an, dann kann man dieser Aussage durchaus zustimmen. Bisher hielt man sich mit einem Luxuswagen vorzugsweise auf der Straße auf. Mit dem Bentley Bentayga gehören diese Beschränkungen der Vergangenheit an. Dass durchaus Bedarf nach einem solchen Hybriden besteht, beweist Bentley mit einem vollen Auftragsbuch. Anhand der hohen Bestellzahlen hat der Hersteller die jährlich geplante Produktion von 3600 auf 5000 Modelle gesteigert. Einfacher macht dies den Kauf des Bentley Bentayga allerdings trotzdem nicht. Die Warteliste weist schon jetzt eine gehörige Länge auf und wer sich heute für einen Bentayga entscheidet, der muss sich wahrscheinlich bis 2017 gedulden.

bentley-bentayga-luxus-suv-1

bentley-bentayga-luxus-suv-2

Ein echter Koloss

Die Basis eines erfolgreichen SUVs stellt eine gute Motorisierung da. Andernfalls braucht man sich gar nicht erst ins Gelände wagen. Der Bentley Bentayga stellt hier keine Ausnahme da, genau genommen lässt er sogar viele Konkurrenten alt aussehen. Für ausreichend Power sorgt unter der Motorhaube ein Zwölfzylinder-Motor mit sechs Liter Hubraum. Leistungstechnisch bedeutet das für den Bentayga 608 PS bei 900 Nm Drehmoment. Diese Werte sind allerdings auch notwendig, schließlich gilt es, einen zweieinhalb Tonnen schweren Koloss zu beschleunigen. Der Motor hat damit jedoch kaum Probleme. Die 100 km/h sind in 4,1 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit soll laut Hersteller bei unglaublichen 301 km/h liegen.

bentley-bentayga-luxus-suv-3

Trotz der hohen Geschwindigkeiten müssen sich Fahrer jedoch keine Sorgen über das Handling machen. Durch die neuartige Wankstabilisierung, bei der erstmals ein System mit elektrischen Stellmotore zum Einsatz kommt, fährt sich der Bentley Bentayga beinah wie ein Sportwagen. Auch auf dem Gelände möchte der Hersteller sicherstellen, dass der Fahrer keine Probleme bekommt. Aus diesem Grund kann man zwischen gleich vier speziellen Fahrprogrammen für den Off-Road-Bereich auswählen. Die Fahrt querfeldein sollte dadurch selbst bei schwierigem Untergrund kein Problem sein.

Edles Design

Neben der technischen Ausstattung kann sich natürlich auch die Optik des Bentayga sehen lassen. Die Aluminium-Stahl-Karosserie des Wagens wird in England in 130 Stunden lackiert und endmontiert. Heraus kommt ein SUV, der durch glänzenden Lack und dickem Leder im Innenraum begeistert. Fast 60 Kunsthandwerker sind an jedem Wagen beschäftigt und sorgen für höchste Qualität. Auch in elektronischer Hinsicht ist die Ausstattung natürlich vom Feinsten. Unter anderem wurden natürlich Touchscreens und Tablets verbaut. Unterhaltung, Kommunikation und Navigation stellen mit der Hilfe der technischen Extras kein Problem da und sind jederzeit verfügbar.

bentley-bentayga-luxus-suv-5

bentley-bentayga-luxus-suv-6

bentley-bentayga-luxus-suv-7

Keine billige Investition

Das Wort Luxus in Luxus-SUV dürfte die meisten vermutlich schon auf den Gedanken gebracht haben, dass der Bentley Bentayga keine günstige Anschaffung ist. Wer mit dem edlen Geländewagen sein eigen nennen möchte, der muss tief in die Tasche greifen. Rund 208.500 Euro verlangt der Hersteller für einen Neuwagen, was wohl gemerkt die günstigste Variante ist. Wer sich eine limitierte First Edition sichern möchte, der muss noch einmal rund 100.000 Euro mehr zahlen und kommt auf einen Gesamtbetrag von 300.000 Euro. Hier hört der Luxus allerdings noch nicht auf. Wer nicht soviel Geld auf der Hand hat, kann sich den edlen SUV aber über einen preiswerten Autokredit in die Garage stellen.

In einer besonderen Version des Bentayga wird dieser sogar mit einer Tourbillon-Uhr ausgeliefert. Das edle Stück sorgt dafür, dass der Bentley noch einmal um 150.000 Euro teurer wird. Gleichzeitig dürfte sich auch die Wartezeit noch einmal deutlich steigern. Da die Manufaktur nur vier Uhren im Jahr herstellt, hält sich auch die Anzahl der produzierten Bentayga mit Tourbillon-Uhr in Grenzen. Wem es gelingt, ein solches Modell zu bekommen, der kann beinah von einem Einzelstück sprechen.

Tags: