Im Kino: Barry Seal – Only In America Entertainment

Entertainment 0
Er war einer der größten Drogenschmuggler der Welt, arbeitet für die CIA und gehörte zu den reichsten Menschen der USA: Die Geschichte von Barry Seal ist einfach filmreif und kommt nun tatsächlich in die Kinos. Die Hauptrolle spielt Tom Cruise.

In Barry Seal – Only In America arbeitet der sympathische Draufgänger Barry Ende der 70er Jahre als Pilot. Eines Tages wird er zu seiner Überraschung von der CIA kontaktiert. Der amerikanische Geheimdienst sieht in Barry Seal einen guten Kandidaten für Aufklärungsmissionen in Südamerika. Vor allem durch den Kampf gegen die kolumbianischen Drogenkartelle gewinnt die Region zunehmend an Bedeutung.

7Zwischen den Fronten

Barry nimmt das Angebot an und beginnt seine Arbeit für die CIA. Schon bald erkennt er ab, dass sein neuer Job ihm auch einige neue ertragreiche Möglichkeiten bietet, um den eigenen Reichtum zu steigern. Seine regelmäßigen Flüge erlauben es ihm, selbst Drogen in die USA zu schmuggeln. Aufgrund seiner Arbeit kommt er zudem in Kontakt mit dem Medellin Kartell rund um Pablo Escobar.

Barry Seals schmuggelt nun immer mehr Kokain in die USA. Gleichzeitig arbeitet er aber auch weiter für die CIA, die aufgrund seiner Informationen den Schmuggel dulden. Nach und nach verstrickt sich der charismatische Pilot aber immer tiefer in seine Machenschaften. Während er auf der einen Seite immer reicher wird, wächst gleichzeitig die Zahl seiner Feinde. Gerade den Bundesbehörden in den USA wie dem FBI ist Seals ein Dorn im Auge.

Prominente Besetzung

Wenn man einen charismatischen Hauptcharakter besetzen möchte, der einen gewissen Charme haben soll, kann man mit Tom Cruise eigentlich nicht viel falsch machen. Nach Die Mumie ist Barry Seal – Only In America der zweite Film mit dem Hollywoodstar in diesem Jahr. Darüber hinaus gehören auch Sarah Wright, Domhnall Gleeson, Jayma Mays, Connor Trinneer und Jesse Plemons zum Cast des Films.

Für die Inszenierung von Barry Seal – Only In America war Doug Liman verantwortlich. Der Regisseur arbeitet nicht zum ersten Mal mit Tom Cruise zusammen. So inszenierte Liman auch schon Edge of Tomorrow, bei dem Cruise ebenfalls die Hauptrolle spielte. Für den Film ist zudem eine Fortsetzung geplant, sodass das Duo demnächst erneut zusammenarbeiten wird.

Der wahre Barry Seal

Die Geschichte von Barry Seal – Only In America basiert auf wahren Begebenheiten. Der echte Barry Seal lebte von 1939 bis 1986 und war tatsächlich als Doppelagent und Drogenschmuggler aktiv. Vor allem sein illegaler Job machte ihn am Ende zu einem reichen Mann, sorgte aber gleichzeitig auch für seinen Untergang. Als die amerikanischen Behörden ihn in den 80er Jahren schließlich verhafteten, gelang es ihm, eine Übereinkunft mit dem Weißen Haus zu erzielen. Seine ehemaligen Drogenpartner wollten es jedoch nicht zulassen, dass Seal im Gegenzug für seine Freiheit umfassende Informationen liefert. Ein Killerkommando tötete ihn auf offener Straße in Louisiana.

Der Film Barry Seal – Only In America startet am 7. September in den deutschen Kinos.

Tags: