Im Kino: Blade Runner 2049 Entertainment

Entertainment 0
Ein Klassiker wird fortgesetzt. Nach 35 Jahren ist Blade Runner zurück in den Kinos. In der Fortsetzung des beliebten Sci-Fi-Klassikers wird nicht nur ein neues Kapitel aufgeschlagen, es gibt auch ein Wiedersehen mit Harrison Ford.

Die Handlung von Blade Runner 2049 spielt 30 Jahre nach dem ersten Film. Der LAPD-Beamte K ist nun als Blade Runner aktiv. Bei seiner Arbeit stößt er auf ein bisher gut gehütetes Geheimnis, das sich bald als höchst gefährlich herausstellt. Die Entdeckung von K hat das Potenzial, auch noch die letzten verbliebenen Teil der Gesellschaft zu zerstören. K sieht nur eine Möglichkeit. Er begibt sich auf die Suche nach dem legendären Deckard und hofft, dass dieser ihm vielleicht helfen kann.

Die Rückkehr eines Klassikers

In Zeiten, in den praktisch jeder erfolgreiche Film eine Fortsetzung oder einen Reboot erhält, ist es durchaus überraschend, dass Hollywood bis zum Jahr 2017 gebraucht hat, um Blade Runner fortzusetzen. Allerdings lag dies nicht daran, dass man es nicht versucht hätte. Schon seit 1999 arbeitet man daran, den Sci-Fi-Klassiker fortzusetzen. Über die Jahre waren dann immer wieder die verschiedensten Regisseure, Darsteller und Drehbuchautoren in das Projekt involviert. Allerdings gelang es keinem, die Fortsetzung tatsächlich zu realisieren.

Dies änderte sich erst 2015. Nachdem Regisseur Ridley Scott erklärt hatte, dass er Blade Runner 2049 im Gegensatz zum Original nicht inszenieren wird, suchte man sich einen namenhaften Ersatz. Verpflichtet wurde schließlich der Kanadier Denis Villeneuve, der in den vergangenen Jahren mehrfach mit spannenden Filmen auf sich aufmerksam machen konnte. So inszenierte Villeneuve beispielsweise den Thriller Sicario. Auch der Science-Fiction Film Arrival, der 2016 einige Erfolge feiern konnte, ist ein Werk des Regisseurs.

Harrison Ford und Ryan Gosling

Neben der Frage, wer Blade Runner 2049 inszeniert, wollten viele Fans natürlich auch wissen, ob Harrison Ford im Film erneut zu sehen wird. Der Darsteller stimmte einer Rückkehr aber bald zu und nahm nach Indiana Jones und Han Solo eine weitere Rolle aus seiner frühen Karriere nach vielen Jahren wieder auf.

Neben Ford glänzt Blade Runner 2049 allerdings auch in den weiteren Rollen mit tollen Darstellern. So wird der neue Blade Runner beispielsweise von Ryan Gosling gespielt. Ebenfalls an Bord ist zudem Jared Leto. Der Sänger und Schauspieler war im vergangenen Jahr in Suicide Squad als Joker zu sehen. Darüber hinaus gehören Ana de Armas, Mackenzie Davis, Sylvia Hoeks, Lennie James, Carla Juri, Robin Wright und Dave Bautista zum Cast des Films.

Fortsetzung nach 35 Jahren

Der originale Blade Runner mag heute einer der Klassiker im Science-Fiction-Genre sein, zu seinem Erscheinen, hielt sich die Begeisterung aber zunächst noch in Grenzen. So waren zum Kinostart im Jahr 1982 nicht nur die Kritiken überschaubar, auch an den Kinokassen blieb der Film unter den Erwartungen. Bei einem Budget von 28 Millionen Dollar wurden am Ende nur 34 Millionen Dollar eingespielt. Über die Jahre wuchs die Fangemeinschaft aber immer weiter an, bis der Film schließlich seinen heutigen Kultstatus erreichte.

Nun liegt es an der Fortsetzung, die Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Blade Runner 2049 startet am 5. Oktober in den deutschen Kinos.

Tags: