Im Kino: Deadpool 2 Entertainment

Entertainment 0
Der Comicheld mit der großen Klappe ist zurück auf der Leinwand. In seinem zweiten Kinoabenteuer bekommt es Deadpool nicht nur mit dem Mutanten Cable zu tun. Er formiert auch seine eigene Heldentruppe.

Der entstellte Barista Wade Wilson hat es gerade so geschafft, eine Rinderattacke zu überleben. Allerdings musste er diese teuer bezahlen, in dem er fortan keinen Geschmacksinn mehr besitzt. Dies soll ihn jedoch nicht davon abhalten, einer der besten Cafeteria-Köche der Welt zu werden. Auf der Suche nach einem Fluxkompensator nimmt er es mit Sex-Hunden, Ninjas und der Yakuza auf. Dabei verschlägt es ihn an die verschiedensten Orte der Welt, er lernt die Bedeutung von Familie und Freundschaft und wird zudem offiziell zum „World’s Best Lover“ gekürt.

Cable und X-Force

Zugeben, wenn man die offizielle Inhaltsbeschreibung von Deadpool 2 liest, wird ziemlich schnell klar, dass im finalen Film davon wohl wenig zu sehen sein wird. Zumindest zeigt die Zusammenfassung aber, was auf die Fans der Quasselstrippe in seinem neuen Abenteuer zukommt: Es wird wieder verrückt, abgefahren und extrem witzig.

Tatsächliche Angaben zum Inhalt von Deadpool 2 halten sich bisher noch in Grenzen. Anhand der Trailer lässt sich aber zumindest erahnen, dass Deadpool auf den Mutanten Cable trifft. Cable ist der Sohn von X-Men Cyclops und kommt aus der Zukunft in unsere Gegenwart gereist. Hier will er eine Mission erfüllen, die ihn jedoch auf Konfrontationskurs mit Deadpool führt. Dieser merkt schnell, dass Colossus und Nagasonic Teenage Warhead dieses Mal als Helfer wohl nicht genug sind. Mit Hilfe eines Castings stellt sich Deadpool sein eigenes Team zusammen: die X-Force.

Zurück in der Paraderolle

Man findet sie immer wieder, diese Filmcharaktere, die einfach für einen bestimmten Darsteller wie gemacht sind. Im Falle von Deadpool wirkte es schon beim ersten Film so, als hätte Ryan Reynolds seine Bestimmung gefunden. Entsprechend ist es keine große Überraschung, dass er auch in der Fortsetzung wieder in das hautenge Kostüm schlüpft. Reynolds begnügt sich aber nicht nur mit einer Darstellerrolle, er ist in Deadpool 2 auch als Produzent aktiv und schrieb am Drehbuch mit.

Neben Reynolds können sich die Fans auch auf die Rückkehr von Leslie Uggams, Morena Baccarin und Brianna Hildebrand in Deadpool 2 freuen. Neu im Cast sind Zazie Beetz, Terry Crews, Lewis Tan, Bill Skarsgård sowie Shioli Kutsuna und Julian Dennison. Die Rolle des Cable übernimmt Josh Brolin, der damit innerhalb von wenigen Wochen gleich zwei ikonische Comicchrakatere im Kino spielt. Aktuell ist Brolin in Avengers: Infinity War als Oberschurke Thanos zu sehen.

Auf den Erfolgsspuren vom ersten Deadpool Teil

Deadpool war 2016 einer der Überraschungsfilme des Jahres. Mit seinem schwarzen Humor und der für Superheldenfilme eher ungewöhnlichen Härte kam der plappernde Comicheld beim Publikum richtig gut an. Bei einem Budget von rund 60 Millionen Dollar konnten weltweit über 780 Millionen Dollar eingespielt werden.

Mit Deadpool 2 soll diese Erfolgsgeschichte nun fortgeschrieben werden. Das Studio Fox legte die Fortsetzung in die Hände von David Leitch. Der Regisseur und ehemalige Stunt-Koordinator sorgte in den vergangenen Jahren mit Filmen wie JohnWick oder Atomic Blonde für Aufsehen. Beim Drehbuch vertraute man dagegen auf bekannte Autoren. Gemeinsam mit Reynolds schrieben Rhett Reese und Paul Wernick das Skript zum Film. Die beiden Drehbuchautoren hatten auch schon Teil 1 geschrieben.

In den deutschen Kinos startet Deadpool 2 am 17. Mai.

Tags: