Im Kino: Daddy’s Home 2 – Mehr Väter, mehr Probleme! Entertainment

Entertainment 0
Mit Daddy's Home sorgten Will Ferrell und Mark Wahlberg im Jahr 2016 für einen Überraschungserfolg im Kino. Die Fortsetzung lässt zum Glück nicht lange auf sich warten, wobei die beiden Väter in ihrem neusten Abenteuer prominente Unterstützung bekommen.

Auch wenn der übervorsichtige Brad Whitaker und der draufgängerische Dusty Mayron keinen wirklich guten Start hatten, haben sich die beiden Männer nach den Geschehnissen in Daddy’s Home miteinander arrangiert. Brad ist weiterhin mit Dustys Exfrau Sara verheiratet, für die drei Kinder sorgen allerdings beide Väter. Dies klappt abgesehen von einigen Reibereien ziemlich gut, bis das jährliche Weihnachtsfest und unvorhergesehner Besuch vor der Tür stehen.

Die Väter der Väter

Pünktlich zum Fest treffen plötzlich die Väter von Brad und Dusty im Heim der beiden Männer ein. Diese entpuppen sich als Abziehbilder ihrer Söhne, allerdings in einer abgedrehteren Version. Dustys Vater ist trotz seines Alters ein echter Macho und hat kein Problem damit, alles und jedem seine Meinung zu sagen. Dagegen ist Mr. Whitaker noch emotionaler und weicher als sein Sohn Brad. Diese Kombination sorgt im Haus schnell für Zündstoff. Als wäre dies jedoch noch nicht genug, bekommt es Dusty an den Weihnachtsfeiertagen auch noch mit Roger, dem Vater seiner Stieftochter Adrianna zu tun.

Das Erfolgsteam ist zurück

In Daddy’s Home 2 versammelt sich sowohl vor als auch hinter der Kamera das Erfolgsteam des ersten Films. Wie schon bei Teil 1 stammt das Drehbuch erneut von John Morris, den man beispielsweise von Komödien wie Hot Tub – Der Whirlpool … ist ’ne verdammte Zeitmaschine! oder Kill the Boss 2 kennt. Auch auf dem Regiestuhl gab es keine Veränderung. Sean Anders ließ es sich auch bei Daddy’s Home 2 nicht nehmen, den Film zu inszenieren. Zudem schrieb er auch das Drehbuch.

Die Fortsetzung Daddy’s Home 2 kommt natürlich nicht ohne die Rückkehr von Will Ferrell und Mark Wahlberg aus. Für die beiden Darsteller ist es nach dem 1. Teil und der Komödie Die etwas anderen Cops die insgesamt dritte Zusammenarbeit. Neben den beiden Darstellern gibt es allerdings einige prominente Neuzugänge. So übernehmen Mel Gibson und John Lithgow die Rollen der beiden Väter. Zudem ist auch Wrestling-Star John Cena mit an Bord. Er spielt den Vater von Dustys Stieftochter Adrianna.

Überraschungserfolg von Daddys Home Teil 1

Nach dem Erfolg des ersten Teils muss Daddy’s Home 2 relativ große Fußstapfen füllen. Der erste Film kam in den USA pünktlich zum Weihnachtsfest 2015 in die Kinos, in Deutschland war es Anfang 2016 soweit. Dabei übertraf das Einspielergebnis alle Erwartungen. Bei einem Budget von knapp 70 Millionen Dollar konnte die Komödie 242 Millionen Dollar weltweit einspielen. Vor diesem Hintergrund ist es keine Überraschung, dass ein zweiter Teil schnell grünes Licht erhielt.

Die Fortsetzung startet nun etwas weniger als zwei Jahre nach Teil 1 in den weltweiten Kinos. In Deutschland läuft Daddy’s Home 2 offiziell am 7. Dezember an.

Tags: