Caro Vogel – sportlich, sexy und unglaublich bezaubernd Frauen

Frauen 0

Es sind Maße die Männerherzen höher schlagen lassen: 1,63m, 48kg, 78-60-85 und lange, blonde Haare – unser heutiges Menify Girl Caro Vogel aus dem Landkreis Günzburg. Die sexy Blondine war auch schon hüllenlos im Playboy zu bewundern.



Trotz ihrer erst 25 Jahre hat Caro schon einiges als Model erlebt. Vom ersten Shooting mit 17 Jahren bis zum Auftritt Playboy im vergangenen Jahr. Die Bewerbung beim Playboy war mit eines der verrücktesten Dinge die die hübsche Blondine bisher gemacht hatte – und das auch mit Erfolg. In der Oktober-Ausgabe 2015 war die Schwäbin mit sehr erotischen Bildern in Deutschlands Herren-Magazin Nummer #1 zu sehen.

Das Modeln ist für Caro Vogel ein abwechslungsreiches Hobby geworden, beruflich hat es die 25-Jährige dann doch in ein etwas „trockeneres Gebiet“ verschlagen, denn das Model arbeitet eigentlich als Rechtsanwaltsfachangestellte. Vor der Kamera liebt es das lebhafte Model in verschiedene Rollen zu schlüpfen, vom fast hüllenlosen Shooting in sehr erotischen Dessous bis zum Portrait-Shooting – Caro weiß sich in Szene zu setzen.

playboy-girl-caro-vogel-1

Bild: Florian Simeth Photography

In ihrer Kindheit war das Kunstturnen eine große Leidenschaft, inzwischen wurde der Sport von der Faszination für Fotografie abgelöst. Sport ist dennoch noch ein großes Thema im Leben der Schwäbin, eine Top-Figur wie sie Caro hat ist nun mal auch mit Sport und Disziplin verbunden. Im Sommer kann man Caro Vogel übrigens oft auf US-Car Treffen im schwäbischen Raum antreffen. Übrigens auch eine Freundin von Caro war schon mal auf Menify zu bewundern, nämlich die hübsche Tatjana aus München.

playboy-girl-caro-vogel-7

Bild: Florian Simeth Photography

Wir haben ein paar sehr hübsche Bilder der 25-Jährigen bekommen, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

Wer hat dich das erste mal vor die Kamera gebracht?
Das erste Mal vor der Kamera stand ich mit 17 Jahren. Das Shooting hat sich durch einen glücklichen Zufall ergeben! Ein guter Bekannter meines Freundes hat gerade mit der Fotografie begonnen und brauchte ein „Versuchskaninchen“. Da ich schon seit längerer Zeit schöne Bilder von mir haben wollte, war das quasi eine Win-Win-Situation.

playboy-girl-caro-vogel-3

Bild: Florian Simeth Photography

Du bist das Playboy-Girl Juli 2015. Welche drei Dinge die dir vom Playboy Shooting besonders in Erinnerung geblieben sind?
Die drei Dinge, die mir von meinem super Playboy-Shooting in Erinnerung geblieben sind, sind zum einen die doch nicht so gewöhnliche Shooting-Location (ein Tennisplatz), die super lustige und entspannte Atmosphäre beim Shooting selbst und der mega Sonnenbrand, der mich eine ganze Woche lang nach dem Shooting noch daran erinnert hat 😉

Wie waren die Reaktionen aus deinem Umfeld? Gab es auch negative Stimmen? Und wer hat sich am meisten für dich gefreut?
Die Reaktionen waren durchweg positiv. Negatives hab ich persönlich nicht mitbekommen, aber Negatives wird auch eher hinter dem Rücken erzählt! Neben meiner Mama war mein Bruder sehr stolz auf die Bilder, was mich am meisten gefreut hat!

playboy-girl-caro-vogel-5

Bild: Caro Vogel privat

Wie hat dein Freund auf die Bilder reagiert?
Ich bin glücklich vergeben 🙂 Ich habe das Playboy-Shooting natürlich vorab mit ihm besprochen, aber ich habe das Glück, dass er damit sehr gelassen umgeht und stolz auf mich ist.

Wie ist es sich selbst in einem Hochglanz Magazin zu sehen? Und vielleicht auch von anderen erkannt zu werden?
Es ist anfangs schon komisch, wenn man dann die gedruckte Ausgabe mit den eigenen Bildern in den Händen hält. Aber der Stolz, es soweit geschafft zu haben (auch wenn es nur eine Seite war), überwiegt.

Neben einer Top-Figur, hast du auch ein großes Tattoo auf deinem Körper. Steht das Tattoo für etwas besonderes oder ist es für dich eher „Körperschmuck“? Und wird es weitere Tattoos geben?
Erstmal DANKE für das Kompliment über meine Figur – dann lohnt sich das harte Training wenigstens 🙂 Mein Tattoo hat für mich natürlich eine tiefere Bedeutung. Die drei Schmetterlinge symbolisieren meine drei ersten Katzen, die mich insgesamt 15 Jahre meines Lebens begleitet haben. Die beiden Blumen auf der Schulter stehen für meine Mama und meinen Papa. Die Leute sehen „nur“ die Schmetterlinge und die Blumen, aber für mich ist es weit mehr! Es wird definitv weitere Tattoos geben. Einen Plan wies weitergehen soll gibts auch schon 🙂

playboy-girl-caro-vogel-4

Bild: Florian Simeth Photography

Thema Männer: Auf welchen Typ Mann stehst du? Was beeindruckt dich an einem Mann?
Typ Mann… hmmm… er darf gerne ein paar Muskeln haben, muss aber nicht austrainiert sein! Haare auf dem Kopf werden überbewertet (dauert sonst nur zu lange im Bad) und Tattoos dürfen auch nicht fehlen. An einem Mann beeindurckt mich, wenn man ihm ansieht, dass er schon etwas erlebt hat, d.h. ich steh nicht auf das „offensichtlich Schöne“. Ein Mann darf gerne Ecken und Kanten haben!

Was war die bisher verrückteste Date-Anfrage an die du dich erinnern kannst?
Mein letztes Date ist doch schon eine Weile her und mein Gedächtnis nicht das Beste… 😉

playboy-girl-caro-vogel-6

Bild: Florian Simeth Photography

Mehr von Caro Vogel gibt es auf ihrer Facebook Seite:

Bleiben wir beim Thema Dates: Wie würde ein Date mit dir aussehen und womit kann man bei dir „Eindruck schinden“?
Bei einem Date kann man(n) mich beeindrucken, wenn er mich zum Essen einlädt und selbst gekocht hat! Ich koche selbst nicht so gern, ich esse lieber 🙂

Eine Woche ohne Handy, was würde sich für dich alles ändern und würdest du es „überleben“?
Eine Woche ohne Handy wäre tragisch… Mein Handy ist quasi mein Hirn! Alle Termine sind im Handy gespeichert… terminlich gesehen wäre es daher ein Totalausfall!!! Ansonsten wäre eine Woche ohne Handy nicht so tragisch, wenn ich in der Karibik auf einer einsamen Insel wäre 😉

playboy-girl-caro-vogel-2

Bild: Carlos Methfessel

Deine drei größten „Macken“ sind?
Wenn man an Sternzeichen und deren Bedeutung glaubt, bin ich wohl ein typischer Widder… Ich bin launisch, ich habe immer Recht und keine Wand ist dick genug, um mit dem Kopf voraus durchzurennen! Alles in allem – ich bin nicht ganz einfach aber liebenswert 😉

Wenn du dich selbst 5 Jahre in der Vergangenheit besuchen könntest, welchen Tipp würdest du dir geben?
Wenn ich jetzt 5 Jahre zurück blicke würde ich nichts ändern wollen! Wenn ich mir allerdings einen Tipp geben müsste, dann sollte ich früher mit dem Reisen beginnen, um mehr von der Welt zu sehen. Das hab ich wohl etwas verspätet für mich entdeckt 🙂

Titelbild: Florian Simeth Photography

Tags: