Emergency 5 – Lebensretter und Ordnungshüter Games

Games 0

Leben retten vom Schreibtisch aus und der Held einer gesamten Stadt werden, alles kein Problem wenn man Emergency 5 spielt. Der Spieleerfolg aus einer deutschen Gamingschmiede geht in die fünfte Runde. Wir haben uns das Spiel einmal angeschaut.



Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei: Das Zusammenspiel der verschiedenen Rettungskräfte ist gerade bei Katastrophen immer eine anspruchsvolle Aufgabe. Wer glaubt dem gewachsen zu sein, der sollte sich vielleicht einmal an Emergency 5 versuchen. Der neuste Teil der Reihe inszeniert die Einsätze der Rettungskräfte erneut auf spannende Art und verlangt vom Spieler eine genaue Koordination.

Emergency 5

Emergency 5 – Fortsetzung einer langen Tradition

Die Geschichte der Emergence-Reihe geht mittlerweile über 15 Jahre zurück. Bereits 1998 erschien der erste Ableger der Serie und schickte den Spieler auf Rettungsmissionen. Bis zur ersten Fortsetzung mussten sich die Fans allerdings einige Zeit gedulden. Emergency 2 kam erst 2002 in die Läden. Teil 3 und 4 folgen 2005 und 2006, bevor die Entwickler eine Namensänderung vornahmen. Im Jahr 2010 erschien die Spin-off-Reihe Emergency 2012, welche mit Emergency 2012 und Emergency 2012 zwei Fortsetzungen erhielt. Dabei handelte es sich jedoch mehr um Erweiterungen als um echte Neuentwicklungen. Mit Emergency 5 folgt nun die wirkliche Weiterführung der Reihe, welche mit einigen Neuerungen aufwarten kann.

Emergency 5

Vom Lawinenunglück bis zum Gasunfall

Wer die Vorgänger von Emergency 5 gespielt hat, der wird sich auch im neusten Teil der Reihe gleich wohlfühlen. Erneut übernimmt der Spieler die Verantwortung über einen Rettungsapparat und steht Menschen in Notsituationen zur Seite. Dabei gibt es erstmals offene Karten, auf denen man sich frei bewegen kann. In ersten Nebenmissionen gilt es, sein Können zu beweisen und Hilfe bei Unfällen zu leisten oder Verbrecher dingfest zu machen. Nachdem der Spieler zu Beginn in München aktiv ist, besucht er im weiteren Spiel die Städte Hamburg und Berlin. Auch hier warten viele Nebenmissionen, richtig brenzlich wird es jedoch in den Großeinsätzen. Davon gibt es insgesamt 10 Stück in Emergency 5 und alle können dem Spieler den Schweiß auf die Stirn treiben. Die Szenarios reichen von Gasunfällen in Berlin bis hin zu einem Lawinenunglück in den Alpen. Die spannenden und abwechslungsreichen Missionen führen dazu, dass der Spieler auch wirklich alle der 24 Einsatzkräfte einsetzen muss. Jedes Fahrzeug und jedes Team hat einen tatsächlichen Nutzen und kann den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Dabei funktioniert die Wegfindung erheblich besser, als dies noch in den Vorgängern der Fall war. Gelegentliche Aussetzer sorgen jedoch trotzdem immer wieder für Unterhaltung.

Die Anforderungen an den PC

Generell macht das Spiel auch optisch einen Schritt nach vorn. Im Vergleich zu den Vorgängern lassen sich grafisch einige Verbesserungen erkennen. Emergency 5 sieht so gut aus wie noch kein Spiel der Reihe und kann mit einer detaillierten Grafik überzeugen. Auf die Anforderungen an den PC wirkt sich dies ebenfalls aus.

Minimum
Prozessor: Prozessor mit Intel Quad Core 2.4GHz oder AMD Quad Core 2.4GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
Grafikkarte: 1 GB VRAM, NVIDIA GeForce 400 series / AMD Radeon HD 6000 series
DirectX 9.0c

Empfohlen
Prozessor: Prozessor mit Intel Quad Core 3.2GHz oder AMD Quad Core 3.2GHz
Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
Grafikkarte: 2 GB VRAM, NVIDIA GeForce 660Ti / AMD Radeon HD 7950
DirectX 9.0c

Emergency 5 gibt es hier zu kaufen

Tags: