31. Spieltag: VfB Stuttgart- „The biggest Loser!“ Kolumne

Kolumne 0

Liebe Fußball-Freunde,
Willkommen zur achten Folge meiner Kolumne nach dem 31. Spieltag. Einen herzlichen Dank auch an dieser Stelle an die tolle Urlaubsvertretung durch Braun. Einige Braun-Fans kann ich beruhigen- Ich werde wieder in Urlaub fahren! Bis dato müsst ihr nun meinen Nonsens ertragen.



Nun aber zum sportlichen dieses Spieltages. Die entmutigende 3:2 Niederlage der Schwaben auf Schalke am Samstag, dürfte der endgültige Genickschlag für jeden Fan aus der Cannstatter Kurve gewesen sein. Nach Rückstand das Spiel gedreht, dann dennoch wieder verloren. Und die direkten Konkurrenten Paderborn und Hamburg punkten dreifach! Nun sind es wieder drei Punkte auf Platz 16 und das Abstiegsquintett rückt enger zusammen. Zwei gute Spiele vom einzigen schwäbischen Hoffnungsschimmer Daniel Ginczek gegen Augsburg und nun auf Schalke reichen für den VfB trotzdem nicht um zu Punkten. Im Spiel auf Schalke schoss sogar Harnik ein Tor, doch die Leistungen von Niedermeier und Schwaab waren einmal mehr abstiegsambitioniert. Der zuletzt über 1000 Minuten torlose Hunter und Kevin-Prinz Boateng konnten sich den Frust von der Seele schießen. Balsam für die Seele eines jeden Knappen. Und was sagt der Sportdirektor Dutt dazu? „Wir werden gegen Mainz und Hamburg gewinnen und haben dann ein Endspiel in Paderborn!“. Ok, ich bin gespannt.
Der SC Freiburg musste am Wochenende eine ebenso bittere Pleite hinnehmen. Nach 1:0 Führung gab man das Spiel aus der Hand und verlor zu Hause gegen Paderborn mit 1:2. Der Ex-Karlsruher Lukas Rupp erwischte dabei einen Sahnetag und traf doppelt nach seiner Einwechslung. Damit kann der SCP am SCF vorbei ziehen und schraubt sich auf Platz 15. Ein echtes Lebenszeichen von Breitenreiters Truppe.

SC Freiburg – SC Paderborn | 1:2 | Noch haben wir es selbst in der Hand.Foto: Keller

Posted by SC Freiburg on Saturday, May 2, 2015

Erstaunt hat mich das 2:2 der Hannoveraner in der Autostadt. Nicht die Tatsache, dass das Team um Kapitän Stindl einen Punkt aus VW-Land entführt, sondern viel mehr der Punkt dass man es schaffte nach einem 2:0 Rückstand noch auszugleichen. Und wie! Traumtor Sané! Der erste Punkt unter Frontzeck. Noch vor 4 Spieltagen hätte ich die Aussage unterschrieben, dass 96 mit dem Abstiegskampf nicht mehr direkt in Berührung kommt. Nun ja, die steile Talfahrt ging dann immer weiter und der Punkt vom Wochenende ist in Hannover der erste Lichtblick seit langem! In Wolfsburg darf man sich nun auf ein weiteres Auto-Highlight freuen. Max Kruse wird dort nämlich ab nächster Saison seinen geschmackvollen tarnfarbenen Maserati parken.

Und was hat Bruno Labbadia denn nach Hamburg mitgebracht? Ich kann es kaum glauben aber in den letzten beiden Spielen schossen die Hamburger ganze 5 Treffer. Das sind knapp 24 % aller Saisontore bisher! Es wäre der Wahnsinn aber wird die Uhr in der Imtech-Arena wieder weiterlaufen? Stand jetzt wäre der HSV gerettet aber im Abstiegskampf geht es (Gott sei Dank!) extrem knapp zur Sache. Hier bleibt die Liga spannend bis zum Ende! Mit Prognosen halte ich mich daher heute etwas zurück. Habe mein komplettes Erspartes auf die Tipps von Braun gesetzt.

Es wartet eine höchst interessante Championsleague Woche auf uns. Ich denke wie die meisten, dass Real sich gegen Juve wahrscheinlich durchsetzen wird. Allerdings traue ich Juve die Überraschung zu! Wenn Real nicht konsequent genug ist und die Italiener vielleicht unterschätzt ist durchaus was drin für Turin. Beim Duell FCB vs. FCB wird sich der FCB wohl klar durchsetzt.

Aber ernsthaft, wer Deutsch ist oder ohnehin „schon seit Kindertagen treuer Bayern-Fan“ ist und es daher mit den Münchnern hält, wird hoffen dass die Guardiola-Truppe 18er Eisenstollen mit ins Rückspiel nimmt und vom Punkt aus die ein oder andere Trainingseinheit absolviert. Nur falls es entgegen meiner Prognose doch zu einem Elfmeterschießen im Rückspiel kommt. Für mich hat der FC Bayern in den letzten Jahren hauptsächlich zwei Gesichter gezeigt- eines mit Robben und eines ohne Robben. Ok in der Bundesliga gewinnt Bayern München auch ohne Robben seine Spiele meist souverän. Keine Frage. In wichtigen K.O.-Spielen war es aber einfach zu oft Arjen Robben der den Unterschied gemacht hat. Meine Prognose daher- ohne Arjen Robben scheidet Bayern München aus hat somit eine erneute Chance liegen lassen, Ende Mai zu einem Endspiel nach Berlin zu fahren. Mit Arjen Robben hat Bayern München eine Chance. Mehr aber auch nicht. Ich halte Barcelona für zu stark im Moment. Dazu kommt natürlich auch noch die Verletzung von Lewandowski.

#MayThe4thBeWithYouMaskenmann Lewandowski trainiert: http://fcb.de/LewandowskiTrainingMaske

Posted by FC Bayern München on Monday, May 4, 2015

Vermutlich kann er spielen aber seine Gesichtsmaske ist sicherlich keine Bereicherung für sein Spiel. Wer also mit seinem Geld viel riskieren will, sollte auf meine Tipps hören.

In diesem Sinne, bis nächste Woche. Dann sind wir schon etwas schlauer und vielleicht schon arm.
Mit sportlichen Grüßen
C. Carnerero

Tags: