„Woody“ unter Terrorverdacht in England Mentertainment

Mentertainment 0

Ein Security-Mitarbeiter des Flughafens Heathrow in London nahm seinen Job sehr ernst. Er beschlagnahmte den Mini-Revolver einer Cowboy-Puppe.



Woody, der bekannte Cowboy aus den Toystory-Filmen lässt Kinderherzen höher schlagen. Am Londoner Flughafen Heathrow brachte die Stoffpuppe am Dienstag jedoch die Herzen der Sicherheitskontrolleure zum Rasen. Ein Mitarbeiter stellte die Puppe unter Terrorverdacht. Grund: Die Stoffpuppe trug einen Mini-Revolver an der Hüfte.

Wie „Daily Mail“ berichtete, soll der gewissenhafte Sicherheitsmitarbeiter das Spielzeug Stück für Stück abgetastet haben. Schliesslich gab er Entwarnung. Der kleine Revolver der Stoffpuppe war dem Mitarbeiter dann aber doch nicht geheuer. Er beschlagnahmte die Miniaturwaffe.

Sturm der Entrüstung

Eine Mutter hatte den Fall auf dem Internetportal «Reddit» publik gemacht. Das Foto der Sicherheitskontrolle sorgte im Internet für einen Sturm der Entrüstung.

Vom Flughafen Heathrow wollte niemand Stellung zum Fall der Stoffpuppe nehmen. Ein Sprecher teilte lediglich mit, dass die Sicherheitsbestimmungen vom nationalen Transport-Departement erlassen würden.

Tags: