Gestrandet am Flughafen von Las Vegas Video

Video 0

Richard Dunn musste ungewollt eine Nacht auf dem Flughafen verbringen und kam auf eine sehr kreative Idee. Der Flughafen der Glücksspielmetropole ist nachts menschenleer, das nutzte Dunn und drehte ein lustiges Video über seine Erlebnisse alleine auf dem Flughafen.


„Eigentlich wollte ich mit dem Smartphone nur eine kurze Botschaft für meine Freunde und Familie aufnehmen“, sagt der gestrandete Beleuchtungstechniker im Interview mit der „Tim and Willy Show“. Doch am Ende drehte er auf dem Flughafen ein ganzes Video und stellte es ins Netz. Unterlegt wurde das Video mit der Schnulze „All by myself“ von Céline Dion. Inzwischen hat das Video bereits mehr als neun Millionen Zuschauer gehabt.

Für sein Internethit benötigte der Kanadier nicht viel, einen Leihrollstuhl des Flughafens, sein Smartphone, etwas Klebeband und seine Computertasche die als Stativ diente. Für seinen unfreiwilligen Aufenthalt in las Vegas bekam Dunn, einige hundert Euro Entschädigung von der Fluggesellschaft Delta, die schlicht seinen Flug überbucht hatten.

Tags: