Playmate Tanja Brockmann liebt den Megapark und spielt gerne mit ihren Reizen Frauen

Frauen 0
Mit ihren langen, blonden Haaren und der tadellosen Figur ist unser heutiges Menify-Girl Tanja Brockmann nicht nur ein Hingucker im Playboy gewesen, sondern ist auch auch auf der Straße ein 'Blickfang' für Männer.


Die 28-Jährige ist Wahl-Kölnerin aus Leidenschaft, schon früh stand für die adrette Blondine fest, dass sie in die Stadt ziehen muss. Aufgewachsen ist Tanja nämlich „auf dem Land“ in der Nähe von Gummersbach. Mit 17 zog es das spätere Playmate dann nach Köln und dort lebt sie heute auch noch.

It´s #bunnytime! 🐰🐰🐰Foto: Jeff Ford für Playboy Deutschland, Februar 2017Grafikdesign: Thommy Haweii

Posted by Tanja Brockmann on 4. mars 2017

Für die TV-Show „Bachelor“ wurde sie vor einigen Jahren gecastet, mehr oder weniger direkt in der Uni-Bibliothek, doch am Ende hieß es „Tanja, du weißt zu viel.“. Dabei hätte sie das ‚Abenteuer‘ gerne einmal ausprobiert. Ihr journalistisches Studium als Online-Redakteurin hat sie vor mehreren Jahren dann auch erfolgreich beendet und ist inzwischen als selbstständige Journalistin, Model und Presenter tätig. Schon während dem Studium fing sie an in ihrer Freizeit vor der Kamera zu stehen, einer der Höhepunkte war dann aber das Shooting mit dem Playboy auf Santorin.

Als „Miss Februar 2017“ konnte die Männerwelt die Blondine dann hüllenlos in der deutschen Ausgabe des Playboy bewundern. Es war schon ihr zweiter Auftritt, schon im November 2015 zierte Tanja das Cover des Männermagazin.

Getreu dem Ballermann-Hit von Mia Julia „Scheiss auf Schickimicki“ ist Tanja sehr bodenständig und liebt es Zeit auf Mallorca zu verbringen, ihrer zweiten Heimat. Allerdings nicht im Wellnessurlaub oder im „Edelhotel“ sondern klassisch am Ballermann, vor allem der Megapark hat es ihr doch angetan. Es war uns (als nicht abgeneigte Ballermann-Gänger) eine Freude ein kleines Gespräch mit der hübschen Tanja Brockmann führen zu können.

Du bist Wahl-Kölnerin, wie waren/sind die Tage rund um den Karneval für dich? Bist du eher faschingsfaul oder verkleidest du dich da auch gerne mal? (und als was?)
Ich liebe den Kölner Karneval und bin auch schon mehrmals mit dem Rosenmontagszug mitgegangen. Ich verkleide mich total gerne. Ich war schon von Indianerin über Flamingo so einiges. Am liebsten bin ich aber natürlich: Bunny. 🙂

Wie kam es zu deinem Auftritt im Playboy? Und was hat dein Umfeld gesagt, als sie die Bilder gesehen haben?
Die Bilderstrecke im Februar war bereits meine Zweite, von daher war mein Umfeld nicht mehr überrascht. Es war schon immer mein Traum Playmate zu werden. Viele wussten das auch bereits.

Wie war es dich nackt für ein Männermagazin ablichten zu lassen? Hattest du da bedenken wie die Leute wohl reagieren?
Bei der ersten Strecke habe ich mir schon noch ein paar Gedanken gemacht. Nun war das alles aber nichts Neues mehr und ich konnte das Shooting und die tolle Location viel mehr genießen. Was andere denken interessiert mich aber auch sowieso nicht so sehr.

Das Shooting war auf Santorin. Welche drei Dinge sind dir von dort noch besonders in Erinnerung geblieben?
Der unglaublich schöne Ausblick aufs Meer und die weißen Häuschen. Das war einfach ein Postkartenmotiv in Live!!! Die netten Menschen und die süßen Esel. Selbst zu unserem Haus gehörten Zwei. Und die Sesamriegel mit Honig, die ich dort immer gegessen habe. 🙂
Lecker.

The future belongs to those who believe in the beauty of their dreams.Happy Thursday to all the #dreamcatchers 💭Foto: Maandel Photography

Posted by Tanja Brockmann on 2. februar 2017

Deine Leidenschaft ist ja das Modeln, was würdest du gerne als Model mal erleben?
Ich würde gerne mal mit Elefanten shooten. Ich mag diese Tiere sehr und ich würde ein Shooting mit ihnen super aufregend finden. Ansonsten würde ich es gerne erleben, Playmate des Jahres zu werden. 🙂 Das würde wirklich alles toppen und mich total glücklich machen!

Du wohnst und arbeitest in Köln, deine zweite (heimliche) Heimat ist aber Mallorca. Wieso hat es dir die Insel so angetan?
Ich war schon damals mit meiner Familie oft auf Mallorca. Dann bin ich nicht mehr davon losgekommen. Malle ist wie Köln einfach „e Jeföhl“. Außerdem liebe ich das Meer, die Sonne, Schlager und Bier. Das gibt es in allerbester Kombination einfach nur auf Malle.

Wo kann man dir dort auch mal über den Weg laufen? Wir haben gehört dir hat es der Megapark angetan?
Man trifft mich meistens an der Playa in Höhe des Ballermann 6. Oder da, wo es Kölsch gibt. Und das gibt es auf Malle durchaus. 🙂

Bier statt Sekt. Urige Kneipe statt Spaziergang auf der Kö. Ziemlich bodenständig und für Männer ein Traum. Worauf stehst du beim männlichen Geschlecht? Und womit kann Mann bei dir punkten?
Schwierige Frage… Mann muss auf jeden Fall Humor haben und ebenfalls bodenständig sein. Außerdem sollte er Tiere mögen. Ich bin nämlich Hunde- und Katzen-Mami.

Was war deine verrückteste Anfrage/Fanpost die du bisher bekommen hast?
Die verrückteste Anfrage war die Bitte um ein Geburtstagsgeschenk für einen italienischen Fan. Dafür lagen 50 mit im Brief. Später schickte der Italiener nochmal 20 . Ich habe ihm tatsächlich ein Paket fertig gemacht… Sogar zu sehen bei Sat1. NRW.

Du hast ja einen ganz normalen Job. Wie sieht dein Alltag generell aus? Bist du auch viel als „Playboy-Bunny“ unterwegs?
Ich habe meinen ganz normalen Job gekündigt um auf Malle zu leben und dort direkt an der Playa zu arbeiten.

Es heißt ja oftmals Frauen haben einen „Schuh-Tick“. Wie sieht das bei dir aus? Schuh verrückt oder was sind deine größten „Macken“?
Ich lege viel mehr Wert auf Kosmetik als auf Kleidung und Schuhe. Ich bin sowieso viel lieber nackt. 🙂 Das steht mir einfach besser.

Eine Beziehung mit einem Superhelden – welchen würdest du nehmen? Oder doch lieber einen Bösewicht?
Super Mario und ich als Prinzessin Peach. Das wäre es! Big Love!

Wer mehr von der äußerst sympatischen Tanja Brockmann sehen und lesen will, der findet auf ihrer Instagram Seite oder Facebook Fanseite einiges aus ihrem Leben.

Tags: