Unterwegs mit der ehrwürdigen „Queen Mary 2“ Reisen & Outdoor

Reisen & Outdoor 0

Sie ist das letzte Kreuzfahrtschiff einer aussterbenden Art und gerade deshalb so beliebt. Obwohl schon einige Zeit im Dienst kreuzt die Queen Mary heute immer noch zwischen Europa und Amerika und zieht aus diesem Grund nicht nur Urlaubsreisende an.



Mehr als 10 Jahre hat die Queen Mary 2 mittlerweile schon hinter sich und trotzdem gehört das Kreuzfahrtschiff immer noch zu den bekanntesten Luxuslinern der Welt. Rund 3000 Passagiere finden rein theoretisch auf dem Schiff platz, bevor dieses zu einer außergewöhnlichen Reise aufbricht. Anstatt im Norden Europas die Küsten von Norwegen und Dänemark zu besuchen oder eine Tour durch die Inseln der Karibik zu machen, sehen Passagiere an Bord der Queen Mary 2 oftmals mehrere Tage kein Land. Wie einst Christoph Kolumbus überquert das Kreuzfahrtschiff den Atlantik, und das gleich mehrfach im Jahr.

queen-mary-2-2

Über den Atlantik

Die Queen Mary 2 ist der letzte, der sogenannten planmäßig verkehrenden Transatlantikliner. Seitdem die Queen Elizabeth 2 im November 2008 außer Dienst gestellt wurde, ist die Mary eine der wenigen Möglichkeiten, um mit dem einem Passagierschiff von Europa nach Amerika zu fahren. Dabei startet das Schiff das Jahr über in verschiedenen europäischen Häfen, zu denen seit einigen Jahren auch Hamburg gehört. Von hier geht es in der Regel hinüber in die USA. Typischerweise legt die Queen Mary 2 dort in New York an. Aber auch Kurztrips werden auf dem Schiff angeboten. So können Reisende, bei namhaften Anbietern wie Queencruises, beispielsweise eine Kurzfahrt von Hamburg nach Southampton buchen.

queen-mary-2-3

Langeweile ausgeschlossen

Im Gegensatz zu vielen klassischen Kreuzfahren gibt es bei einer Transatlantiküberquerung praktisch keine Möglichkeiten für einen Zwischenstopp. Reisende müssen daher mit den Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord vorlieb nehmen, was jedoch nur die wenigsten Passagiere kümmern dürfte. Für Sportler gibt es an Bord nicht nur mehrere Schwimmhallen, sondern auch einen Golfsimulator und ein Basketballfeld. Andere Unterhaltungsmöglichkeiten finden sich in der Bibliothek, dem Illuminations; einem Mix aus Kino und Planetarium, dem Royal Court Theatre mit 1000 Plätzen sowie verschiedenen Discos, Bars und Pubs.
Darüber hinaus wird an Bord natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Sieben Restaurants laden die Gäste zum Speisen ein, wobei das Britannia Restaurant am meisten Platz bietet. Auf über 2 Ebenen können hier mehr als 1300 Gäste gleichzeitig speisen. Etwas exklusiver geht es dagegen im Queen’s Grill und Princess Grill zu. Diese Restaurants sind vor allem Passagieren mit teureren Kabinen vorbehalten.

queen-mary-2-6

queen-mary-2-9

queen-mary-2-8

Deutsche Kunden gewinnen an Bedeutung

Wer erstmals seinen Fuß auf die Queen Mary 2 setzt, der wird schnell merken, dass der Name der britischen Königin Programm ist. Das ganze Schiff strahlt einen sehr britischen Charme aus und man spürt förmlich das Erbe großer Atlantikschiffe wie der Mauretania und der Queen Elizabeth 2. Interessanterweise hat die britische Reederei Cunard Line in den vergangenen Jahren aber auch verstärkt die deutschen Touristen für sich entdeckt. Dies zeigt sich nicht nur darin, dass Hamburg mittlerweile ein fester Starthafen für die Queen Mary 2 geworden ist. Auch die Sprache wurde auf dem Schiff angepasst, sodass Deutsch heute als zweite Bordsprache gilt. Die spiegelt sich unter anderem in deutschen Fernsehsendern, deutschen Durchsagen und deutschsprachigen Hostessen wieder.

queen-mary-2-4

queen-mary-2-5

Nicht nur ein Vergnügungsschiff

Auch wenn sich das Angebot der Queen Mary 2 primär an Kreuzfahrttouristen richtet, ist sie kein reines Vergnügungsschiff. Viele Passagiere nutzen die Fahrt als Alternative zu einer Flugreise. Ganz klassisch wie vor 100 Jahren wird dann nicht mit dem Flugzeug, sondern mit dem Schiff in die USA gereist. Rein finanziell gestaltet sich die Fahrt mit rund 2200 Euro zwar erheblich teurer, dafür ist die Reise an sich deutlich bequemer und besser geeignet für Personen mit extremer Flugangst.
Nicht zu unterschätzen ist zudem die Aussicht bei der Ankunft in New York. Viele Passagiere stehen schon früh an der Reling und richten ihren Blick nach Westen, um den besonderen Blick auf die berühmte Freiheitsstatue nicht zu verpassen.

queen-mary-2-10

Umfangreicher Arbeiten im Frühling 2016

Die Tatsache, dass die Queen Mary 2 heute bereits mehr als 10 Jahre aktiv ist, kann man dem Schiff durchaus an einigen Stellen anmerken. Aktuelle Luxusliner wirken oft etwas moderner und frischer. Dies soll sich jedoch im kommenden Mai ändern. Wenn die Queen Mary 2 am 27. Mai zu ihren turnusmäßigen Arbeiten in die Werft einläuft, ist ein umfangreicher Umbau geplant. Unter anderem sollen dabei 50 neue Kabinen geschaffen werden, um in den kommenden Jahren noch mehr Reisenden die Fahrt auf dem Schiff zu ermöglichen. Abgeschlossen wird der Umbau dann am 21. Juni. Im Anschluss nimmt die Queen Mary 2 wieder Fahrt auf, um weiterhin als einziges Passagierschiff der Welt regelmäßig Reisende von Europa in die USA zu bringen.

https://www.youtube.com/watch?v=c48VWGcYH1c

Tags: