Anzeige: Mit ETERNA zum richtigen Hemd Spezial

Das richtige Hemd zu finden ist recht einfach – wenn man ein paar Dinge berücksichtigt. Zusammen mit dem Bekleidungslabel ETERNA haben wir eine kleine Übersicht für euch, die ihr als Hilfe nutzen könnt. Vom Stoff bis zum Schnitt beluchten wir einige Punkte auf dem Weg zum Herrenhemd.

Männer gehen in der Regel ungerne in großen Einkaufsläden einkaufen – vor allem dann nicht wenn sich eine ‚einskaufsfreudige‘ Frau an ihrer Seite befindet. Zum einkaufen gibt es ja auch das Internet. Auch bei der Suche nach einem passenden Herrenhemd ist das Internet inzwischen gut aufgestellt, dank Anbietern wie ETERNA.

Wenn man sich überlegt 10 Minuten bequem vom Sofa aus einkaufen zu gehen oder drei bis vier Stunden in der Innenstadt einkaufen gehen muss, ist die Wahl eigentlich recht einfach – zumindest für den männlichen Teil der Menschheit. Auch wenn du mangelnde Bewegung das Hemd mal wieder nicht passt, gibt es eine einfache Abhilfe: Einfach ein neues im Netz bestellen. Bei ETERNA geht das ziemlich einfach. Ich braucht nur eure aktuellen Maße und einen Plan für was das Hemd sein soll und welche Farbe man sich wünscht.

Das Herrenhemd hat auch heute noch einen hohen Stellenwert, ob Hochzeit, ein Bewerbungsgespräch oder ein offizieller Anlass: Mann trägt immer Hemd. Selbst in der Welt der Filme sind James Bond, Barney Stinson und auch Donald Duck immer in den besten Hemden gekleidet. Wer schon bei der Auswahl aufpasst, der kann seinen Hemdträger-Vorbildern viel einfacher nacheifern.

Farbe und Material für jeden Anlass

Auch die Farbwahl ist wichtig. Ein knallrosanes Hemd ist für Männer nicht unbedingt immer geeignet, wenn man es mit einem blauen Anzug kombinieren will. Grundsätzlich sind bunte Hemden jedoch durchaus im Trend. Die Zeiten, in denen ein Hemd weiß oder schwarz sein musste, gehören der Vergangenheit an. Heute kaufen Männer auch Hemden in Farben wie „Yves-Klein-Blau“ oder „Froschgrün“ und punkten damit auch bei Frauen. Der „Business-Style“ ist hingegen immer noch eher klassisch gehalten.

In Sachen Material hat Vollzwirngewebe die Nase vorn. Kommt ein solches Garn zum Einsatz, gibt es in der Regel beim Aussehen und beim Tragekomfort kaum etwas auszusetzen. Diese Qualität hat aber auch ihren Preis, die günstigere Alternative sind Hemden aus Kompaktgarn. Wer auf Langlebigkeit setzt, für den geht aber kein Weg an Vollzwirngewebe vorbei.

Der Schnitt

In schnitttechnischer Hinsicht sind aktuell vor allem körperbetonte Hemden im Trend. Gerade der Tragekomfort unter Anzügen zeichnet die engeren Modelle aus. In anderen Ländern, wie den USA, setzen die Hemdträger hingegen eher auf weite Hemden. Ein wichtiges Element ist der Kragen, ist dieser zum Beispiel zu eng passt das ganze Hemd nicht. Daher bietet ETERNA hier einige Tipps und Möglichkeiten gleich die passende Kragenweite zu finden. Damit es auch optimal passt gibt es bei ETERNA vier verschiedene Modelle: Comfort Fit, Modern Fit, Slim Fit und Super Slim.

Noch kurz ein paar Worte zu ETERNA. Das Modeunternehmen wurde schon 1863 von den Gebrüder Hönigsberg in Wien gegründet. Ihre Erfindung aus patentiertem Doppelstoff etabliert sich schnell in der Männerwelt, ist bis heute berühmt und ebnete den Weg zum bügelfreien Hemd. Auch heute setzt das Unternehmen noch auf Innovationen im Modebereich, wie dem Stretch Non Iron-Programm. ETERNA brauchte 2014 das erste bügelfreien Hemd aus komfortablen Stretch-Material auf den Markt – eine weitere Weltneuheit. Übrigens, exklusiv für Studenten gibt es bei ETERNA einen Rabatt, so steht dem Bewerbungsgespräch im passenden Business-Style Hemd auch nichts mehr im Weg.

Tags: