Robbie Maddison – Der Wellenreiter auf dem Motorrad Video

Video 0

Vor der Küste Tahitis trifft man auf unzählige Surfer, die das gute Wetter, die hohen Wellen und die idealen Surfbedingungen nutzen. Doch zuletzt sorgte der Offroad-Biker Robbie Maddison mit seinem Motorrad für Aufsehen am Strand.


Offroad-Biker Robbie Maddison erfüllte sich vor der Küste einen Tahitis ungewöhnlichen Traum: Surfen mit dem Motorrad. Für viele klingt das nach einer unmöglichen Idee, aber mit etwas Erfindergeist und Kreativität hatte sein Mottorad passend umgebaut. Der 34-jährige Australier Robbie Maddison ist für eingefleischte Stunt- und Extremsport-Fans kein Unbekannter. Er ist schon mit dem Motorrad per Backflip über die Tower Bridge gesprungen und hat als James-Bond-Stuntdouble für Daniel Craig gearbeitet. Jetzt hat er sich auf Tahiti einen Traum erfüllt. Mit seiner Motocross-Maschine ritt er eine Welle.

Gemeinsam mit der Bekleidungsfirma DC Shoes arbeitete „Maddo“ zwei Jahre lang an der Umsetzung. Das Motorrad musste so umgebaut und adaptiert werden, dass es auf dem Wasser fahren und dem Element auch standhalten kann.

Robbie Maddison - Pipe Dream

Jetzt war es auf den unberührten Inseln Französisch-Polynesiens endlich so weit. Samt Helm, Schutzanzug und Motorrad-Stiefeln wagte sich Robbie Maddison auf sein Motorrad und mitten in die Wellen. Das Werk ist unter dem Namen „Robbie Maddison – Pipe Dream“ schon mehr als drei Millionen mal auf Youtube angeklickt worden.

Robbie Maddison hat schon viele Rekorde und Waghalsige Stunts aufgestellt, ein besonderer war der Sprung über den Korinth. Am 8. April 2010 übersprang der australische Freestyle-Motocross-Fahrer mit seinem Geländemotorrad, einer Honda CR 500, den Kanal von Korinth. Mit 400m Anlauf, 125 km/h und einer Rampe schafft er den 80m weiten Sprung an das andere Ufer, der höchste Flugpunkt lag dabei bei über 95m.

Tags: