Im Kino: Overdrive Entertainment

Entertainment 0
Zwei Brüder, zwei Gangster und zwei sündhaft teure Autos. Mit diesen Zutaten mixt der französische Film Overdrive eine spannende Mischung aus Action und Thriller. Ende Juni kommt der Film in die deutschen Kinos.

Die beiden Brüder Andrew und Garrett Foster haben nicht nur ihr gutes Aussehen, sondern sind auch noch richtig gut in ihrem Job. Leider handelt es sich bei diesem nur bedingt um eine legale Angelegenheit. Andrew und Garrett arbeiten als Autodiebe. Das Ziel ihrer Diebeszüge sind jedoch nicht herkömmliche Autos oder Sportwagen, sondern teure und vor allem exklusive Sammlerstücke.

Eine letzte Chance

Im Zuge ihrer Diebstähle hat es die beiden Brüder an die Französische Riviera verschlagen. Hier befinden sie sich auf der Suche nach neuen Herausforderungen, da die Arbeit schon langsam beginnt, zur Routine zu werden. Dies ändert sich allerdings, als sie einen neuen Auftrag erhalten. Sie sollen dem lokalen Gangsterboss Jacomo Morier seinen extrem teureren 1937er Bugatti Type 57 stehlen. Auf dem Papier ist dies eine Aufgabe, die wie gemacht für Andrew und Garrett scheint.

Dummerweise stellt sich der Gangster als ziemlich schwieriges und nachtragendes Opfer heraus. Nicht nur misslingt der Diebstahl, die beiden Brüder werden auch noch von den Männern Moriers geschnappt. Dieser stellt sie nun vor eine Wahl. Wollen sie ihr Leben behalten, müssen sie einen Auftrag für den Franzosen erledigten. Erneut handelt es sich dabei um einen Autodiebstahl. Das Ziel ist ein 1962er Ferrari 250 GTO, der sich im Besitzer von Moriers Erzrivalen Max Klemp befindet. Leider ist auch dieser Diebstahl keine einfache Sache, vor allem weil Andrew und Garrett schon bald die Zeit davon läuft.

Internationaler Cast in französischem Film

Overdrive ist eine französische Produktion, die allerdings auf einige internationale Darsteller setzt. So wird die Rolle des Andrew beispielsweise von Scott Eastwood gespielt. Der jüngste Sohn von Schauspielerlegende Clint Eastwood versucht sich seit einigen Jahren ebenfalls einen Namen in Hollywood zu machen und war zuletzt beispielsweise in Filmen wie Suicide Squad oder Fast & Furious 8 zu sehen.

Neben Eastwood sind zudem auch Freddie Thorpr, Ana de Armas und Simon Abkarian in den Hauptrollen zu sehen. Darüber hinaus entstand Overdrive auch mit deutscher Beteiligung. Die Rolle des Max Klemp übernimmt Clemens Schick. Der deutsche Darsteller spielte beispielsweise schon in internationalen Produktionen wie Point Break, James Bond: Casino Royale oder Largo Winch II: Die Burma Verschwörung mit.

Kinostart im Mai

Die Inszenierung von Overdrive übernahm Antonio Negret. Der Regisseur war in den vergangenen Jahre verstärkt im Fernsehen aktiv. So führte er beispielsweise bei Serien wie Arrow, The 100 oder Legends of Tomorrow Regie. Zudem inszenierte er 2012 den Action-Thriller Transit.

Die Dreharbeiten zu Overdrive fanden Anfang 2016 statt. Gedreht wurde im Januar in Paris und Marseille. Nun eineinhalb Jahre später kommt der Film in die deutschen Kinos. Offizieller Starttermin ist der 29. Juni.

Tags: